Melden von False Negatives und False Positives

Folgende Handlungsempfehlungen können hilfreich sein, falls E-Mails von einem Ihrer Partner von einer falschen Bewertung betroffen sind. Betrachten Sie diese Empfehlungen lediglich als schnelle Ersthilfe, denn nur das Melden von False Negatives und False Positives kann Probleme dieser Art dauerhaft verhindern.

False Negatives

Für den Fall, dass Sie verseuchte E-Mails von einem Ihrer Partner bekommen haben, empfehlen wir Ihnen, die betroffenen E-Mail-Adressen zu blockieren. Siehe Anlegen einer Blocklist.

False Positives

Für den Fall, dass vertrauenswürdige E-Mails von einem Ihrer Partner als gefährlich bewertet wurden, empfehlen wir Ihnen, die betroffenen E-Mail-Adressen explizit zuzulassen. Siehe Anlegen einer Allowlist.

Umgang mit kompromittierten Partnern

Informationen zum Umgang mit kompromittierten Partnern finden Sie unter Empfehlungen für den Umgang mit kompromittierten Partnern.

Cyren Antispam

Um die Erkennung von E-Mails durch Cyren Antispam kontinuierlich zu verbessern, haben wir die Möglichkeit, nicht oder fälschlicherweise als Spam erkannte E-Mails als False Negatives beziehungsweise False Positives an Cyren zu melden. Damit wir dies können, senden Sie uns die notwendigen Informationen – wie unten angegeben – an die E-Mail Adresse spamreport@nospamproxy.de.

Allgemeine Hinweise

  • Sammeln Sie keine E-Mails auf Vorrat.
  • Senden Sie uns keine ZIP-Archive.
  • Die False Positives und False Negatives sollten immer zeitnah gemeldet werden, damit weitere Zustellversuche richtig gefiltert werden.
  • Meldungen sollten nicht älter als sieben Tage sein.

False Negatives

Dies sind nicht erkannte Spam E-Mails, die trotz aller Prüfungen durch NoSpamProxy zugestellt wurden.

  • Senden Sie uns für die Analyse von False Negatives die originale E-Mail (als Format = .eml oder .msg), wie Sie beim Empfänger im Postfach angekommen ist, als direkten Anhang an einer neu verfassten E-Mail zu.
  • Es darf keine intern weitergeleitete E-Mail sein, da hier die Kopfzeilen (Header) der E-Mail nicht mehr vollständig bzw. verändert sein könnten.

False Positives

Dies sind erwünschte E-Mails, die als Spam eingestuft wurden und somit nicht zugestellt, sondern abgewiesen wurden.

  • Senden Sie uns hierfür den exportierten Message Track aus der Nachrichtenverfolgung zu. Um diesen zu exportieren, gehen Sie im NoSpamProxy Command Center unter Monitoring > Nachrichtenverfolgung, machen dort einen Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag, sodass die Details der Nachricht sich öffnen, und klicken dann links unten im Fenster auf “Nachrichtenverfolgung exportieren“. Dadurch wird bis Version 11.1 eine .XML, ab Version 12.0 eine .JSON Datei abgespeichert. Diese exportierte Datei senden Sie uns bitte zu.
  • Wenn der Cyren AntiSpam als einziger Filter anschlägt aber die Partnerdomäne ein anwendbares Vertrauen größer 50 besitzt, wird die E-Mail trotzdem zugestellt, da der Vertrauenswert dafür ausreicht. Sobald noch andere Filter hinzukommen, ist dies nicht mehr möglich.
  • Ab Version 13 haben Sie auch die Möglichkeit die Freischaltung direkt aus dem NoSpamProxy Command Center heraus vorzunehmen. Dafür gehen Sie zu “Monitoring > Nachrichtenverfolgung”, markieren den entsprechenden Eintrag in der Nachrichtenverfolgung und klicken dann unter der Liste auf den Link “Melde als ‘False Positive’ an Cyren“.

Falls die E-Mail nach 24 Stunden weiterhin geblockt wird, senden Sie bitte den exportierten Message Track und die original E-Mail an spamreport@nospamproxy.de.

Cyren Premium AntiVirus

Bei Cyren Premium AntiVirus hat der NoSpamProxy-Support bei einer Fehlklassifizierungen keine Möglichkeit, dieses Verhalten zu beeinflussen. Bei Fehlklassifizierungen – also False Positives oder False Negatives – muss sich immer der Absender oder der Empfänger der E-Mail mit Cyren in Verbindung setzen und dies entsprechend korrigieren lassen. Eine Beschreibung zum Vorgang finden Sie auf der Cyren-Support-Seite zur Fehlklassifizierung.

Cyren IP Reputation

Auf die Bewertungen durch Cyren IP Reputation hat NoSpamProxy keinen Einfluss. Jeder betroffene Absender kann aber seine IP-Adresse und deren Klassifizierung über die Cyren-Support-Seite prüfen und anpassen lassen.

Echtzeit-Blocklisten

Auf die Bewertung der jeweiligen Dienste hat der NoSpamProxy-Support keinen Einfluss. Kunden sind angehalten, die von diesen Diensten zur Verfügung gestellten Berichtsoptionen zu nutzen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Websites der jeweiligen Anbieter.

Spam URI Realtime Blocklists

Auf die Bewertung der jeweiligen Dienste hat der NoSpamProxy-Support keinen Einfluss. Kunden sind angehalten, die von diesen Diensten zur Verfügung gestellten Berichtsoptionen zu nutzen:

URL Safeguard

Der URL Safeguard basiert auf dem Cyren-URL-Klassifizierungsdienst. Dieser zusätzliche Dienst kann über den Filter Spam URI Realtime Blocklists aktiviert werden und sorgt dafür, dass NoSpamProxy in E-Mails nach schädlichen URLs sucht und betroffene E-Mails blockiert. Der Cyren URL-Klassifizierungsdienst arbeitet innerhalb von NoSpamProxy mit dem URL Safeguard zusammen. Um die Erkennung von URLs zu verbessern, muss der URL Safeguard URLs aktiv umschreiben.

HINWEIS: Der Cyren URL-Klassifizierungsdienst kann auch ohne den URL Safeguard genutzt werden.

Umgeschriebene URLs einsehen

  1. Gehen Sie zu Monitoring > Nachrichtenverfolgung.
  2. Doppelklicken Sie die jeweilige E-Mail oder markieren Sie diese und klicken Sie Details.
  3. Wechseln Sie zur Registerkarte URL Safeguard.

Hier werden alle bösartigen URLs angezeigt. Klicken Sie Zeige alle URLs, um auch die gutartigen URLs anzuzeigen.

Fehlerhafte URL-Klassifizierungen beeinflussen

Für den Fall, dass eine oder mehrere URLs falsch klassifiziert wurden, können Sie diese False Positives (bei tatsächlich gutartigen URLs) beziehungsweise False Negatives (bei tatsächlich bösartigen URLs) melden. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Markieren Sie die jeweilige URL.
  2. Klicken Sie Fehlklassifizierung melden.
  3. Führen Sie einen der beiden folgenden Schritte durch:
    • Bei False Positives: Setzen sie das Häkchen bei Diese URL als sicher melden.
    • Bei False Negatives: Ordnen Sie die URL einer der Kategorien Spam, Phishing oder Betrug oder Malware zu.
  4. Klicken Sie Melden und schließen.

TIPP: Sie oder Ihre Kommunikationspartner können URL-Klassifizierungen auch über die Cyren-Support-Seite prüfen und Änderungen beantragen.

32Guards

Um fälschlicherweise als Spam erkannte E-Mails als False Positives zu melden, senden Sie uns den vollständigen Message Track der jeweiligen E-Mail an spamreport@nospamproxy.de.

HINWEIS:

Beachten Sie die folgenden Artikel, um Hinweise für den Supportfall zu bekommen: